Hormonyoga für Frauen

Hormonyoga ist die eine Übungsform, um die körpereigene Östrogenproduktion anzuregen. Es kann hilfreich sein bei PMS, Wechseljahrbeschwerden (Hitzewallungen, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Schlafstörungen etc.) und unerfülltem Kinderwunsch. Durch dynamische Übungen aus dem Hatha Yoga, Atemtechniken und Energielenkung werden gezielt die hormonproduzierenden Drüsen wie Hypophyse, Schilddrüse, Nebennieren und Eierstöcke aktiviert.
So wird der Körper gekräftigt und der Geist erfrischt.

Das regelmäßige Praktizieren dieser Übungsreihe schenke neben einer neuen Hormonbalance insgesamt mehr Vitalität, Beweglichkeit und seelisch-geistige Ausgeglichenheit.

Bei folgenden Symptomen sollte kein Hormonyoga geübt werden: große Myome, Endometriose, Brustkrebs, Schwangerschaft, akute Herzleiden oder – operationen.

 

Sa, 04.03.2017, 11-14 Uhr
Leitung: Sabine Schüren
Dein Beitrag: 30 Euro

Veranstaltungs Eigenschaften

Veranstaltungsbeginn 04.03.2017 11:00
Veranstaltungsende 04.03.2017 14:00
max. Teilnehmer Unbegrenzt
Veranstaltungsort Yogaraum in der Christus-König-Kirche